Britische und irische Vorstehhunde

Die britischen und irischen Vorstehhunde sind ausgesprochene Spezialisten auf ihrem Gebiet. Von jeher bevorzugten die Briten zu Ausübung der Jagd für verschiedene Arbeiten verschiedene Hunderassen, was dazu führte, dass sich hinsichtlich der unterschiedlichen Arbeiten im Feld, im Wald, vor oder nach dem Schuss ausgesprochen spezialisierte Rassen entwickelten. Bei der Feldarbeit sind dies die Setter und Pointer.

Die Rassen

Zur Sektion der britischen und irischen Vorstehhunde zählen fünf Rassen:
– Setter: English Setter (ES), Gordon Setter (GS), Irish Setter (IS), Irish Red and White Setter (IRWS)
– Pointer

Die kontinentalen Vorstehhunde

Im Gegensatz zu den britischen und irischen Vorstehhunden wurden und werden die kontinentalen Vorstehhunde seit langem auf größere Vielseitigkeit gezüchtet. Auch sie verfügen über die Anlagen und Fähigkeiten zum Vorstehen, darüber hinaus wurden aber auch auf die Fähigkeiten und Anlagen zu anderen jagdlichen Aufgaben, wie dem Stöbern, der Wasserarbeit oder auch der Arbeit nach dem Schuss großer Wert bei der Zuchtauswahl gelegt. Die Ursprünge vieler kontinentaler Vorstehhundrassen gehen weit ins Mittelalter zurück, die endgültige Ausformung und Festlegung der Rassestandards der meisten von Ihnen fallen jedoch „erst“ ins 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts. Als Ergebnisse der züchterischen Bemühungen um anpassungsfähige und vielseitig leistungsfähige Hunde, sind sogenannte Allrounder entstanden. Deren Einsetzbarkeit in allen jagdlichen Bereichen (außer der Baujagd) machten die entsprechenden Rassen weltweit bekannt und beliebt.

Die Typen und Rassen

Die kontinentalen Vorstehhunde werden vom FCI in 3 Typen unterschieden, denen insgesamt über 30 Vorstehhunde-Rassen angehören. Beispielhaft seien nachfolgend einige bekannte oder weniger bekannte Vertreter der Rasse-Typen genannt:

– Typ „Braque“: Deutsch Drahthaar (DD), Deutsch Kurzhaar (DK), Deutsch Stichelhaar (DSt), Magyar Viszla (Ungarischer Vorstehhund kurzhaarig UK oder drahthaarig UD), Pudelpointer (PP), Weimaraner (W)

– Typ „Spaniel“: Kleiner und Großer Münsterländer (KlM, GM), Deutsch Langhaar (DL), Epagneul Breton (EPBR), Epagneul Bleu Picard (EPBP)

– Typ “Griffons”: Griffon Korthals (GPL), Spinone Italiano (Italienischer Rauhhaariger Vorstehhund SPIN), Böhmisch Rauhbart (CF)

Erlebe Erfolge

Mit den vielen Angeboten aus dem umfangreichen Jagd1 Shop Sortiment.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rückblick auf die IWA 2011 in Nürnberg
Vorheriger Artikel
Rückblick auf die IWA 2011 in Nürnberg
Die Vorbereitung auf die Jägerprüfung
Nächster Artikel
Die Vorbereitung auf die Jägerprüfung