Das Farm-Land Outdoor Hundebett im Test

Das Farm-Land Outdoor Hundebett im Test

Unser Botschafter Fabian Alexi testete für Jagd1 das Farm-Land Outdoor Hundebett. Seine Einschätzung und die Meinung seines Parson Russell Terriers Elwood und Westfalenterrier Hündin Elsa stellen wir Ihnen im Folgenden kurz vor.

Der erste Eindruck

Das Hundebett von Farm-Land wird in einer Tasche kompakt verpackt geliefert. Das Praktische dabei ist, dass die Tasche in das Hundebett integriert ist und über einen Trageriemen verfügt. Das Packmaß beträgt 30×13 cm. Entfaltet bietet die 100×70 cm große Liegefläche ausreichend Platz für Ihren Vierbeiner. Das geringe Gewicht von 500 g macht das Farm-Land Hundebett zu einem idealen Begleiter. Bei gröberen Verschmutzungen ist das Hundebett in der Waschmaschine waschbar.

Der praktische Einsatz

Das Hundebett eignet sich hervorragend für die Übergangszeit. Man kann seinen Hunden überall einen trockenen und bequemen Liegeplatz bieten. Durch die Unterseite aus abwaschbaren Material lässt sich das Bett schnell von Dreck befreien und ist damit für den Outdoor Einsatz bestens geeignet. Die Faserpelzoberfläche auf der Liegeseite ist kuschelig und wärmt auch ein wenig. Elsa und Elwood nutzen das Hundebett gerne.

Die Hunde liegen gerne auf dem Hundebett, auch im Revier.

Das einzige kleine Manko an diesem mobilen Bett ist, dass es relativ laut knistert, was es nicht so vorteilhaft für den Ansitz macht.

Fazit

Eine Stärke sind die universellen Einsatzmöglichkeiten. Sowohl im Auto im Kofferraum, wie auch im Revier, aber auch als Sitzkissen oder Gewehrauflage, macht das Farm-Land Hundebett einen gute Figur. Alles in Allem ein sehr solides Hundebett mit einer klaren Kaufempfehlung.

FARM-LAND
Outdoor Hundebett
Grün 100x70cm
28,00 €

Erlebe Erfolge

Mit den vielen Angeboten aus dem umfangreichen Jagd1 Shop Sortiment.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rollbraten vom Rehwild
Vorheriger Artikel
Rollbraten vom Rehwild
Die Seissiger Wildkamera Special-Cam LTE im Test
Nächster Artikel
Die Seissiger Wildkamera Special-Cam LTE im Test